Vitus Zeller, Initiator des Satoshi Freeathlon über abgefrorene Zehen und Bitcoin


Themen

Vitus Zeller spricht über seine Erfahrungen mit Bitcoin und über seine “Tour de Satoshi”, bei der er im Winter bei Schnee und Kälte in 10 Tagen und 9 Nächten 1.000 km und 10.000 Höhenmeter mit dem Rad von Florenz nach Frankfurt zur europäischen Zentralbank gefahren ist. Dabei sind ihm fast die beiden großen Zehen abgefroren. Warum und wozu er sich das angetan hat, hören Sie in dieser Episode.

Weiters sprechen wir über den “Satoshi Freeathlon”, den Vitus organisiert. Dieser findet von 24.-27. August 2019 statt und führt von Zug in der Schweiz nach München. Mit dem Rad, schwimmend und laufend. Ziel ist es, Bitcoin aus einer anderen Perspektive bekannt zu machen und das Image von Bitcoin in der Öffentlichkeit zu verbessern.

Ich habe mich dem Team Satoshi angeschlossen und werde am ersten Tag 2 km durch den Zuger See schwimmen und mit dem Rad 90 km nach St. Gallen fahren. Andreas, der Bruder von Vitus wird den anschließenden Halbmarathon laufen. Am ersten Tag nimmt außerdem ein sehr bekannter Bitcoiner teil, nämlich Jeremias Kangas, der Gründer von localbitcoins.com.

Am dritten Tag fahren wir 190 km von Friedrichshafen nach Starnberg. Meine Kollegen Vitus, Thomas und Moritz werden zusätzlich einen Halbmarathon zum Romanshorn und einen Marathon laufen sowie 12 km durch den Bodensee schwimmen. Hört sich verrückt an, ist es auch irgendwie.

Spenden für den Freeathlon

BTC Adresse: 173SRmGLwHW7QZDsFW9RLpggn3iBboL7Ns

Via Lightning: https://tippin.me/@Vitus_Ze

Sponsoren

Senden Sie mir eine Sprachnachricht

Unterstützen Sie den Podcast

Spenden

Vitus Zeller, Initiator des Satoshi Freeathlon über abgefrorene Zehen und Bitcoin

Shownotes

Aufnahmedatum: Juni 2, 2019
Aufnahmeort: Lightning Hackday, München

Empfehlungen

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top